Krisliga Wiesbaden C-Junioren
FT Wiesbaden – SVN 4:9

Freudentränen in den Augen hatte Trainer Helge Lierhammer nach dem verdienten 9:4 (2:3) Erfolg seiner C-Jugend im Spitzenspiel der Kreisliga Wiesbaden bei den Freien Turnern.
Die C-Jugend des SV Niedernhausen wusste von Anfang an, dass es nicht leicht werden würde. Sie begannen das Spiel sehr konzentriert und waren in den ersten 10 Minuten die deutlich bessere Mannschaft. Doch nach einem Eckball trafen die Freien Turner zum 1:0. Es dauerte ein paar Minuten, bis sich die Kids aus dem Autal davon erholten. Aber nach einer kurzen Zeit spielten sie überlegt nach vorne weiter und scorten zum 1:1 in Person von Alvin. Fast im Gegenzug erzielten die Platzherren das 2:1 erneut durch einen Eckball, in der gleichen Minute folgte das 3:1 durch einen schönen Lupfer Torwart Max war, wie auch bei den anderen Toren, chancenlos.
Niemals ließen die hervorragend eingestellten Autalkids den Kopf hängen! Glücklicherweise gelang Erik zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff des guten Jung-Schiedsrichters noch der überaus wichtige Anschluss zum 3:2! Der auf der rechten Offensivposition glänzend aufgelegte Tim hatte ihm mustergültig aufgelegt. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.
Nach einer motivierenden Kabinenansprachen ging es für das Autalteam in den zweiten Durchgang.
Direkt nach der Pause netzte Leopold zum 3:3 ein und zwei Minuten später erhöhte Alvin zum umjubelten 4:3. Jetzt spielte sich der SV Niedernhausen in einen Rausch und Kapitän Alvin belohnte sich für sein gutes Spiel mit seinem dritten Tor – 5:3. Doch die Freien Turner wollten nicht aufgeben und meldeten sich mit dem 5:4 nach einem cleveren Freistoß wieder ins Spiel zurück. Jetzt stand das spannende Spiel auf des Messers Schneide. bis Leopold mit dem 6:4 die Gäste endgültig auf die Siegesstraße führte. In der Folge ging es nur noch in Richtung des Tores der jetzt aufsteckenden Heimmannschaft. Erik machte mit einem schönen Freistoßtor das 7:4. Vorher hatten sowohl Dominik, der mit Urias eine bärenstarke Innenverteidigung bildete, sowie Erik, aus ähnlicher Position nur die Latte getroffen.
Bis dahin wirbelte auch Noah im Mittelfeld und gewann die wichtigen Zweikämpfe, so dass der Gegner letztendlich die Lust am Offensivspiel verlor.
Aber es war noch nicht Schluss im kurzweiligen Abendspiel, eine Minute später belohnten sich die Autalkids nochmals, als sie einen berechtigten Foulelfmeter sicher verwandelten. Den Schlusspunkt einer tollen und überzeugenden Mannschaftsleistung setzte Leopold, der mit einem sehenswerten Abschluss seinen Hattrick perfekt machte.
Nach diesem Spiel voller Höhepunkte hatten Spieler, die Trainer Helge, Dirk und Roger, sowie alle mitgereisten Fans der C-Jugend des SV Niedernhausen gehörigen Grund zu feiern. Das nach den Herbstferien folgende Topspiel gegen den punktgleichen Tabellenführer in Frauenstein verspricht ein heißer Fight zu werden.
Für den SVN spielten: Max (TW), Dominik, Farhan, Justin, Urias, Leopold, Alvin, Patrice, Hovhanes, Erik, Tim, Mohamend, Noah, Leonat