Der SV Niedernhausen II lässt viele Chancen liegen und bringt sich um den verdienten Lohn

Der SV Niedernhausen II begann beim SC Kohlheck stark und nach schöner Vorarbeit von Luca DÁntuono gelang Davide Zangari bereits in der 3. Minute mit perfekter Direktabnahme der frühe Führungstreffer für den SVN. Unglücklich verliefen dann die nächsten 20 Spielminuten. Die Kohlheckergingen in Führung mit Treffern, die allesamt nicht aus zwingenden Torchancen entstanden und am Ende war immer ein Niedernhausener Bein unglücklicherweise dazwischen. Letztlich zählen nun mal die Tore und die hatten die Jungs aus dem Autal in Hülle und Fülle.

Das gleiche Bild setzte sich in Durchgang zwei fort. Der Ball lief gut in den Reihen des SVN II, aber der finale, konsequente Abschluss blieb leider aus. Zumindest ein Remis wäre für den SVN II an diesem Tag leicht möglich gewesen, aber der verdiente Lohn für eine gute Mannschaftsleistung blieb leider aus.

Am kommenden Sonntag empfängt der SV Niedernhausen II den TUS Nordenstadt im Autal. Die Gäste haben nach wie vor alle Chancen, um beim Zieleinlauf in der Kreisoberliga noch ein entscheidendes Wort mitsprechen zu können.

 Aufstellung: Findeis, Weck, Marquardt, Doerr, Lehner, Glassner, Zangari, K. Moosler, Quinto, B. Rosenberg, D´Antuono
 
3. Min. 0:1 Zangari
9. Min. 1:1 Bierke
14.Min. 2:1 Bakir
24. Min. 3:1 Bakir
49. Min. Jetich für B. Rosenberg
64. Min. N. Thomasberger für Quinto
75. Min. Krebs für Weck

Bericht: Harald Schmidt